Die Strand-Saison ist eröffnet! Das ist die beste Zeit um bei Frauen mit dem durchtrainierten Körper zu punkten. Auch wenn es nicht jede Frau zugibt, Tatsache ist, dass Man(n) mit einem durchtrainierten Body bessere Karten bei der Partnersuche hat. Mehr zu diesem Thema unter Treffpunkt18.ch*. Falls du jedoch mit deinem Körper noch nicht zufrieden bist, wird es höchste Zeit den Muskelaufbau zu optimieren. Eine Möglichkeit dazu ist die Erhöhung des Testosteron Spiegels.

Testosteron ist eines der Hormone, dessen Name jeder schon einmal gehört hat. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um ein Sexualhormon oder auch Androgen. Es kommt sowohl bei Männern wie auch bei Frauen vor, wobei Unterschiede sowohl in der Konzentration und in der Wirkungsweise beobachtet werden. Der männliche Organismus produziert Testosteron hauptsächlich in den Hoden, in geringen Mengen aber auch in der Nebennierenrinde. Bei Frauen werden geringe Mengen des Hormons in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde gebildet. Testosteron ist für unterschiedliche Aufgaben des Körpers verantwortlich und hat darüber hinaus ganz unterschiedliche Auswirkungen auf unsere Organe.

Testosteron und die Wirkungen auf den Muskelaufbau

Testosteron hat zahlreiche Aufgaben und Wirkungen in unserem Körper. Interessant ist an dieser Stelle allerdings, dass ein erhöhter Testosteronspiegel zur Folge hat, dass wir uns leistungsfähiger und aktiver fühlen. Darüber hinaus wird der Muskelaufbau aktiv gefördert. Gleichzeitig wird aber auch der Fettabbau unterstützt. Die Wirkungsweise ist dabei sehr einfach. Dank des Testosterons können die Eiweißstrukturen in unserem Körper schneller wieder aufgebaut werden. Dadurch wird der Muskel ständig mit neuen, leistungsfähigen Zellen versorgt (Ernährungs-Coach: Mehr Leistung im Sport: Mehr Muskeln, weniger Fett. Nie wieder Schwachstellen an Sehnen, Muskeln und Gelenken. Für mehr Spaß und Erfolg.*).

Testosteronwerte natürlich steigern


      

Es gibt etliche Bodybuilder und Leistungssportler, die Testosteron als Dopingmittel nutzen und auf diese Weise ihren Muskelaufbau beschleunigen wollen oder aber Leistungsgrenzen überwinden möchten. Hierfür gibt es zahlreiche Präparate, die zumeist über den Schwarzmarkt erhältlich sind, aber zu ernsthaften, dauerhaften Nebenwirkungen führen können. Eine deutlich gesündere Möglichkeit, für einen schnellen Muskelaufbau zu sorgen, ist die natürliche Testosteron-Steigerung über die Nahrungsaufnahme oder Nahrungsergänzungsmittel.

Testosteronsteigerung durch Zink
Zink zählt unter anderem zu den notwendigen Spurenelementen. Viel Sport führt in der Regel dazu, dass viel Zink verloren geht. Es wird hauptsächlich über den Schweiß ausgeschieden. Infolgedessen kann schnell ein Zinkmangel entstehen, den es auszugleichen gilt. In unterschiedlichen Studien konnte ein Zinkmangel mit einem geringeren Testosteronspiegel in Verbindung gebracht werden. Bei einem ausgeglichenen Zinkhaushalt kann somit auch der Testosteronwert im Körper gesteigert werden.

Testosteronsteigerung durch Magnesium
Ein weiterer wichtiger Mineralstoff ist Magnesium. Auch ein Mangel an Magnesium lässt sich mit verringerten Testosteronwerten in Verbindung bringen. Daher ist es wichtig, während des Muskelaufbaus auf eine ausgeglichene Magnesiumzufuhr zu achten. Vor allem für Sportler ist eine Ergänzung dieses Mineralstoffes sinnvoll, denn ebenso wie Zink wird es teilweise über den Schweiß ausgeschieden.

Mehr zur Auswirkung von Zink und Magnesium auf den Testosteron Spiegel erfährst du im folgenden Artikel:
“So kannst du den Testosteronspiegel um 33% erhöhen”.

Testosteronsteigerung durch Fettsäuren
Eine gesunde Ernährung, die ja auch während des Muskelaufbaus eine wesentliche Rolle spielt, wird oftmals mit ungesättigten Fettsäuren verbunden. Ebenso wichtig sind aber auch die gesättigten Fettsäuren, die maßgeblich zur Produktion von Testosteron beitragen. Vorzufinden sind diese vor allem in Fleisch und Milchprodukten. Eine ausgewogene Ernährung kann dabei helfen, langfristig genügend gesättigte Fettsäuren aufzunehmen und den Testosteronspiegel somit zu unterstützen. Erfahre mehr dazu im Artikel “Fettsäuren erhöhen den Testosteronspiegel

Testosteronsteigerung durch Vitamin D
Diverse Studien belegen, dass der Testosteron-Wert bei Männern, die über einen längeren Zeitraum Vitamin D Zusatzpräparate eingenommen haben, deutlich gesteigert wurde (marathonfitness.de).

Testosteron-Mangel-Ursachen vorab ausschließen

Bevor du jedoch damit beginnst, deinen Testosteronspiegel auf natürliche Weise zu erhöhen, solltest du dir Gedanken machen, ob es eventuell einen Grund für einen Testosteronmangel gibt, der unter Umständen sogar behandlungsbedürftig ist. Ursachen für einen Mangel an Testosteron könnten neben Übergewicht auch diverse Krankheiten, Medikamente oder aber Stress sein. Ferner ist Alkohol als Auslöser für einen Mangel an dem Hormon bekannt, genauso wie Schlafmangel, ein Kaloriendefizit und ein Übertraining.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: