Tipps zur Wahl einer Hantelbank

Posted: 9th Dezember 2012 by Max in Muskelaufbau Tipps
Tags:

Eine Hantelbank gehört genauso zur Grundausstattung wie die Hanteln, wenn dein Ziel Muskelaufbau ist. Vor allem Übungen für den Oberkörper werden sitzend, liegend oder im 45° Winkel auf einer Hantelbank ausgeführt. Daher möchte ich auf einige Aspekte eingehen, die bei der Auswahl einer Hantelbank berücksichtigt werden sollten. Eines solltest du aber nicht vergessen, der wichtigste Aspekt beim Muskelaufbau ist nach wie vor die Motivation. Gehst du mit eisernem Willen an die Sache ran, wirst du auch unter solchen Trainingsbedingungen erfolgreich Muskeln aufbauen. Zugegeben ist das Training auf einer qualitativ hochwertigen Hantelbank* um einiges bequemer und vor allem auch sicherer.

Funktionalität:


      

Neben der Qualität einer Hantelbank, steht vor allem die Funktionalität im Vordergrund. Die Hantelbank sollte zum einen praktisch in der Handhabung sein und zum anderen eine hohe Variabilität aufweisen, damit du möglichst viele unterschiedliche Übungen darauf ausführen kannst. Dazu sind folgende Punkte wichtig:

Verstellbare Rückenlehne und Sitzfläche
Die Bank muss möglichst flexibel in der Anwendung sein. Die Verstellbarkeit der Rückenlehne/Sitzfläche ist daher ein muss, um die Vielfältigkeit der Übungen auf der Bank zu gewährleisten.

Schnell-Raster-System
Die Verstellung der Rückenlehne bzw. der Sitzfläche erfolgt in der Regel stufenweise. Die ausgewählte Position wird mit einer Fixiervorrichtung eingestellt. Die Art und Weise, wie diese Fixiervorrichtung ausgeführt ist, spielt beim Training eine nicht unerhebliche Rolle. Einige Bänke sind mit einem Schnell-Raster-System ausgestattet und erlauben damit eine schnelle und bequeme Änderung der Sitz- bzw. Liegeposition. Bei anderen muss ein Bolzen raus und rein gedreht werden um die Position zu fixieren.
Nun, beim Training sollte man sich auf das Training konzentrieren und nicht auf das ewige Verstellen seiner Hantelbank. Daher ist es ein wichtiger Punkt, der unbedingt beachtet werden muss.

Kombinationsmöglichkeit mit anderen Geräten
Wichtig ist nicht nur die Bank an sich, sondern auch die Möglichkeiten die Variabilität durch Kombination mit anderen Geräten zu erhöhen. So ist zum Beispiel eine Drückerbank ideal für das Bankdrücken, da sie sehr stabil ist. Allerdings ist der Einsatz einer Solchen Bank sehr beschränkt. Willst du mit möglichst wenigen Geräten eine möglichst hohe Variabilität der Übungen erreichen, ist eine Kombination aus verstellbarer Hantelbank und Gewichtsständer ideal. Damit kannst du nicht nur Übungen für den Oberkörper, sondern auch Bein,- und Rückenübungen wie Kniebeuge und Good Mornings ausführen.

Drückerbank Verstellbare Hantelbank Gewichtsständer

Breite der Liegefläche
Bei schweren Hantelübungen ist eine stabile Position auf der Hantelbank essentiell. Für die Stabilität sorgt vor allem eine breite Liegefläche. Günstige Modelle haben eine Breite der Liegefläche von 25 cm. An dieser Stelle empfehle ich dir ein Lineal zu nehmen und zu schauen was 25 cm wirklich sind. Und nun stell dir vor, dass du auf einer solchen Bank liegst und versuchst eine neue Bestleistung im Bandrücken aufzustellen :-).

Qualität:

Wie am Anfang des Artikels schon erwähnt, weiß dein Körper nicht wie hochwertig die Hantelbank ist auf der du den letzten Tropfen Kraft aus den Muskeln herauspresst. Allerdings möchte natürlich auch keiner, dass die Bank unter einem etwas höheren Gewicht zusammenbricht. Vor allem wenn du zu Hause alleine ohne Trainingspartner trainierst, ist die Sicherheit gegen Verletzungen ein wichtiges Thema.

Belastbarkeit
Achte auf die maximal zulässige Belastbarkeit. Die im obigen Beispiel dargestellte Hantelbank von POWER EXTREME darf mit bis zu 350 kg belastet werden. Das ist ein Zeichen für hohe Stabilität und Zuverlässigkeit.

Polsterung
Eine hochwertige Polsterung sollte einiges aushalten und beim Körperkontakt nicht kleben.





Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


  1. Axel sagt:

    Kannst du eigentlich auch Ständer für Kurzhanteln empfehlen? Ich habe gerade mehrere Stunden mit dem Suchen nach Kurzhantelständern verbracht, aber zu 99,999% sind sämtliche erwerbbaren Ständer nur für Langhanteln.

    Ich will die Kurzhanteln nach Übungen im Stehen ungern auf die Hantelbank knallen lassen (Fußboden ist noch schlechter). Wo setzt man denn normalerweise beim Training zu Hause die Kurzhanteln ab? Langsam in die Knie gehen und sanft auf den Fußboden legen funktioniert ja nicht immer 😉