Wenn du intensiven Kraftsport betreibst und deinen Körper damit zu immer neuen Höchstleistungen anstachelst, beanspruchst du in diesem Zusammenhang nicht nur deine Muskulatur, sondern auch Sehnen, Bänder und vor allem deine Gelenke. Bei vielen Athleten ruft das langjährige Training mitunter erhebliche Gelenkbeschwerden hervor, die nicht nur die Trainingsleistung mindern, sondern auch einen degenerativen Einfluss auf den Gelenkknorpel haben können. Um diesen Beschwerden vorzubeugen und dein Muskelaufbaupotenzial zu optimieren, kannst du dir die wissenschaftlich bestätigte Wirkung von Glucosaminsulfat, der Hauptingredienz von Nahrungergänzungsmitteln von Glucosamine.com, zunutze machen.

Warum nutzen sich die Gelenke ab?

Bild Quelle: pixabay.com

Bild Quelle: pixabay.com

Die Gelenkproblematik fußt auf der Tatsache, dass es sich beim Gelenkknorpel, ebenso wie bei Sehnen und Bändern um Gewebe handelt, das vergleichsweise schlecht kapillarisiert ist und dementsprechend wenig durchblutet ist. Anders als die Muskulatur kann sich die Gelenksubstanz nicht binnen kurzer Zeit an steigende Belastungen gewöhnen, da die entsprechenden Anpassungsreaktionen bedingt durch den schleppenden Nährstofftransport deutlich länger dauern. Kommt es zu einer starken Überbeanspruchung des Gelenks, ist es mit der Zeit immer schlechter in der Lage, sich zu regenerieren, was dazu führt, dass unter anderem die Produktion der Gelenkschmiere durch eine Störung der Glucosaminversorgung nachlassen kann, sodass die Gelenkbestandteile bereits mittelfristig aufeinander reiben. Durch die Reibung kommt es sowohl zu Verletzungen als auch zu einer Abnutzung des Knorpels. Im schlimmsten Fall entwickelt sich gar eine Arthrose, die in jedem Fall schmerzhaft ist und einen Schlussstrich unter deine Bodybuilding-Karriere zieht. Die prophylaktische Einnahme von Glucosaminsulfat als Nahrungsergänzung kann dir dabei helfen, derartigen Problemen effektiv vorzubeugen.

So kannst du der Abnutzung der Gelenke vorbeugen


      

Glucosamin ist nicht nur für die Produktion der Gelenkschmiere unverzichtbar, sondern ist darüber hinaus auch in entscheidendem Maße an der Herstellung von Glykosaminglykane und Proteoglykane beteiligt, die essenzielle Bausteine für die Nährstoffversorgung, Regeneration und Reparatur des Gelenkknorpels darstellen. Insbesondere vor dem Hintergrund der Behandlung akuter Gelenkerkrankungen wie Arthritis und Arthrose beschäftigt man sich in der Medizin schon lange Zeit mit effektiven Gegenmaßnahmen. In diesem Kontext konnten Studien belegen, dass der Einsatz von Glucosaminsulfat bei akut betroffenen Patienten eine deutliche Besserung hervorrufen kann. Es ist also naheliegend, dass du das Problem schon angehst, bevor es überhaupt entsteht, indem du aktive Prophylaxe mit Hilfe der Einnahme von Glucosaminsulfat betreibst und damit deinen langfristigen Erfolg in puncto Muskelaufbau und Leistungsentwicklung sicherst. Sowohl Glucosaminsulfat als auch verwandte Nahrungsergänzungsmittel wie Chrondroitin erhältst du in Form von Kapseln in vielen gut sortierten Online-Shops.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: